Deine Einstellung zum Job

Hast du dich schon mal gefragt, warum du im Service arbeitest? Wahrscheinlich ja. Als mögliche Antworten sind da

  • Geld verdienen
  • Umgang mit Menschen zu haben
  • der flexible Einsatz usw.

Egal was es ist, wichtig ist, ob du zu deinem Job eine positive Einstellung hast. Liebst du deine Arbeit? Hast du Freude im Umgang mit fremden Menschen? Bist du glücklich, wenn du Menschen so bedienst, dass sie mehr als zufrieden sind? Ist das Trinkgeld für dich weniger der monetäre Wert als ein Ausdruck der Anerkennung für deine Arbeit? Dann wirst du zu den glücken Menschen zählen.

Ist dies nicht so, macht dir die Arbeit keine Freude, hast du keine Alternative gefunden, um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten, oder ärgerst dich sogar über die Arbeitszeiten, dann ist deine Einstellung zum Job negativ.

Egal wie deine Einstellung zum Job ausfällt, sie beeinflusst deine Sprache und deine Mimik.

Eine Floristin erzählte mir mal, dass sie angeregt von unserem Gespräch einen ganzen Tag lang sich darauf konzentriert hat, ihr Bestes zu geben und Begeisterung auszustrahlen. Am Abend hat sie dies körperlich gemerkt, wie anstrengend es gewesen ist. Doch sie war so glücklich, wie lange nicht mehr. Ihr Tag war voller Erfolgserlebnisse durch Anerkennung von den Kunden und den super Umsätzen, die sie erzielen konnte. Ihr Fazit war, wenn du dich darauf konzentrierst eine positive Einstellung zum Job zu haben und das ausdrücken kannst, dann gibt dir das viele positive Gefühle zurück.

Dein Umfeld bemerkt deine Einstellung

Die Menschen um dich herum bekommen direkt über die Sprache und deinen Tonfall oder über deine Ausstrahlung mit, wie du drauf bist. Beides, also deine Einstellung als auch wie du wahrgenommen wirst, steuert dich in deiner Interaktion mit anderen. Hast du keine Freude an deiner Arbeit, so wird es sehr viel schwerer sich in der Kommunikation zu behaupten oder nur andere zu einer besseren Stimmung zu veranlassen. Folglich hast du weniger negativen Stress, wenn du gut drauf bist. Fällt es dir jedoch im Job schwer gut drauf zu sein, so solltest du analysieren wo die Ursache liegt.

Ich hoffe für dich, dass du die Lösung in dir findest, denn darauf hast du den größten Einfluss. Sollte jedoch dein Talent in deinem jetzigen Job nicht richtig gefordert sein, so sollten wir miteinander sprechen. Denn nur wenn du deinem Talent folgst, findest du den Job, der genau zu dir passt.


Hier geht es zu den anderen Teilen der Beitragsreihe:

>> Deine Einstellung zu den Gästen
>> Deine Einstellung zu dir selbst
>> Deine Einstellung zu deinem Umfeld
>> Deine Einstellung zu Reklamationen
>> Deine Einstellung zu Herausforderungen


Du möchtest mehr hierzu erfahren oder benötigst Unterstützung bei deiner eigenen Karriere im Service? Melde dich gerne bei mir!

Sabine Lohe
Ansprechpartner
Your name: *
Your phone: *
Your e-mail: *
Contact Preference:
Title of Message: *
Text: *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.