Koch/Köchin

Arbeiten als Koch/Köchin – Was dich erwartet

Der Beruf als Koch/Köchin ist in Deutschland weit verbreitet. Die Zukunftsaussichten sind sehr gut, da in diesem Bereich trotz Digitalisierung kein Jobabbau zu erwarten ist.

Gutes Essen ist für die meisten Menschen wichtig, und dieses bekommen sie in Restaurants, Mensen, Kantinen, Pflegeheimen, Imbissbetrieben und von Catering-Unternehmen serviert. Überall dort werden Köche und Köchinnen benötigt. Wer möchte, der kann alternativ auch in einem Hotel, auf einem Kreuzfahrtschiff oder einer Kochschule arbeiten.

Zu den Aufgaben von Köchen gehört neben dem Zubereiten der Speisen auch das Erstellen von Speiseplänen, das Einkaufen und Lagern von Zutaten sowie das Anrichten der Gerichte. 

Voraussetzungen für eine Ausbildung zum/zur Koch/Köchin

Wenn du dich für eine Ausbildung als Koch interessierst, musst du ein paar Voraussetzungen erfüllen:
Zunächst einmal sollte eine große Liebe zum Essen vorhanden sein. Du musst ein Gefühl dafür haben, was gutes und was schlechtes Essen ist.
Außerdem solltest du ein guter Teamplayer sein, da in vielen Küchen mehrere Köche zusammenarbeiten und jedes Rad ins nächste greifen muss. Du musst belastbar sein, denn in Restaurants z.B. gibt es immer wieder Phasen, wo sehr viele Bestellungen auf einmal bearbeitet werden müssen. Und die Qualität darf darunter natürlich nicht leiden.
Nicht zuletzt gehören etwas handwerkliches Geschick und viel Verständnis für die Tätigkeit dazu.

Die Anforderungen an den Schulabschluss sind unterschiedlich. In vielen Betrieben reicht ein guter Hauptschulabschluss aus. Gerne darf es natürlich aber auch ein höherer Abschluss sein. 

Chancen für Quer- und Wiedereinsteiger

Die Chancen für Quer- und Wiedereinsteiger sind in diesem Beruf gut, da Köche und Köchinnen gesucht werden.

Arbeitszeiten als Koch/Köchin

Die Arbeitszeiten sind bei Köchen oft sehr unterschiedlich. In vielen Restaurants wird gerade abends sehr viel gekocht. Wer in einer Großküche arbeitet, der ist zumeist vormittags im Einsatz. Häufig wird auch am Wochenende gekocht.

Kann nebenberuflich gearbeitet werden?

Grundsätzlich ist dies möglich. Wer ausschließlich abends arbeitet, der hat tagsüber oft auch die Zeit dafür. In jedem Fall sollte solch eine Nebentätigkeit aber mit dem Betrieb abgesprochen werden. 

Du hast noch weitere Fragen zu diesem Thema oder möchtest in diesem Beruf arbeiten?
Dann melde dich gerne bei uns!

Wir helfen dir, den richtigen Beruf und Arbeitgeber für dich zu finden.
Vorher besprechen wir mit dir, welche Fähigkeiten du besitzt, welcher Job am besten zu dir passt und wie du dir deinen Job vorstellen kannst.
Und das Beste daran:
Die Beratung ist für dich kostenlos!

Sabine Lohe
Ansprechpartner
Your name: *
Your phone: *
Your e-mail: *
Contact Preference:
Title of Message: *
Text: *